Der Dresscode:

die passende Kleidung zum passenden Anlass

Hier gilt es, das richtige Fingerspitzengefühl sowohl für die Branche als auch für die Position des Gegenübers zu haben, denn:

Der erste Eindruck ist entscheidend!

Ihre fachliche Kompetenz alleine genügt nicht, der Eindruck, welchen Sie durch Ihr Erscheinungsbild erwecken, ist mindestens genauso wichtig.

Was aber ist die passende Kleidung? Dies ist Thema unseres heutigen Newsletters.

Dresscode Einmaleins

Kennen Sie die Situation? Sie sind beim Kunden eingeladen und wissen nicht, wie Sie sich kleiden sollen?

Überlegen Sie vor jeder Rede, jeder Präsentation, vor jedem beruflichen Auftritt vor anderen Menschen ganz genau, was Sie anziehen und wie Sie damit wirken!

Doch, was ist richtig für die Situation!? Dieses Problem lässt sich  durch die folgenden Fragen beantworten:

  1. In welcher Branche arbeite ich? (Handwerk oder Finanzwelt)
  2. Kennen Sie die Arbeitsstruktur der Firma? (klassisch oder modern)
  3. Gibt es Kundenkontakt?
  4. Was wird verkauft? (Luxusartikel oder Gebrauchsgegenstände?)
  5. Beraten Sie Kunden?
  6. Sind Sie in einer Führungsposition?
  7. Ist Ihre Firma bundesweit oder regional tätig?
  8. Wie groß ist das Unternehmen? (Konzern oder Klein-und Mittelstand)

Es gibt verschiedene Kategorien von Dresscodes, jeweils passen zum Anlass:

Business formal

Beim Kundenkontakt trägt der Mann einen dunklen, zwei- oder dreiteiligen Anzug mit Hemd und Krawatte. Dazu passen glatte Lederschuhe. Hierbei sind bei den Schuhfarben anthrazit oder schwarz üblich. Ansonsten sollten die restlichen Farben auf die Anzugfarbe abgestimmt werden. Erlaubt sind als Schmuck Nadelstreifen, farbige Krawatten und pastellfarbene Hemden mit Streifen genehmigt.

Bei Frauen ist ein schickes Kostüm oder einen Hosenanzug mit Bluse. Der Saum des Rocks sollte bis zum Knie gehen. Je mehr Bein, desto mehr Fauxpas. Natürlich gehört zu Rock oder Kleid eine Strumpfhose in der Hautfarbe. Der Absatz von den Pumps sollte nicht höher als 6 Zentimeter sein.

Day Informal

Hier gilt speziell auf Geschäftsreisen: Männer tragen einen dunklen Anzug mit Hemd, Krawatte und schlichten Schuhen. Für Frauen passt ein Hosenanzug oder ein schickes Kostüm. Das Schuhwerk sollte dem Anlass angepasst sein.

Man sollte daran denken, dass man die Firma repräsentiert. So sollte die Kleidung komfortabel und knitterfrei aussehen. Haben Sie ein Sakko dabei, dann sollte das während der Fahrt am besten aufgehängt werden.

Semi-formal

Dieser Code kommt zu tragen, wenn Sie mit der Geschäftsleitung zu tun haben oder externe Kunden zu Besuch sind. Hier passt nur ein Mix aus den klassischen Outfits. Wichtig: an die Repräsentanz und Eleganz denken.

 Wichtig für Männer: Anzug mit Hemd und Krawatte. Für Frauen: Hosenanzug oder Kostüm mit Bluse.

Business casual

Den Code kennt man teilweise auch als Casual Friday. Das sind Anlässe oder Tage, an denen es etwas lockerer zugeht. Dazu zählen Geschäftsessen oder das Feierabendbier unter Kollegen.

Wenn Sie von daheim ins Büro kommen, sollte es elegante Freizeitkleidung sein. Die korrekte Bekleidung für Männer ist hierbei Hemd, Poloshirt, Flanellhose oder dunkle Jeans. Hingegen Frauen können Rock mit T-Shirt, oder Hose mit modischen Tops bzw. lockeren Blusen kombinieren.

Wichtig ist: Kleiden Sie sich so, wie Sie sich am wohlsten fühlen und sich nicht eingeengt vorkommen.  Und noch eine kleine Regel am Schluss: Kleiden Sie sich nie besser als der Chef.

 

Zurück